Die kirchliche Trauung

 

In der kirchlichen Trauung spenden sich Mann und Frau gegenseitig das Sakrament der Ehe. In diesem Sakrament zeigt sich den beiden Partnern die Ehe als ein Zeichen der Liebe Gottes.

 

Die kirchliche Trauung feiert die partnerschaftliche Liebe, verbunden mit dem Versprechen, einander in der Freude wie auch in den Sorgen des Lebens in Liebe und Treue verbunden zu bleiben.

 

Um eine kirchliche Trauung vorzubereiten, nehmen Sie bitte frühzeitig mit dem Pfarramt der Wohnpfarrei eines oder beider Partner Kontakt auf. Dort findet das Traugespräch statt, bei dem die wesentlichen Aspekte der christlichen Ehe besprochen und das kirchliche Ehedokument erstellt werden.

 

Sofern kein Seelsorger der Heimatpfarrei die Trauung leitet, ist zugleich auch mit dem betreffenden trauungsberechtigten Seelsorger Ort und Datum der Trauung zu vereinbaren und die nötige Vorbereitung der Feier in die Wege zu leiten. Beachten Sie bitte, dass Sie schon vor dem Traugespräch in Ihrer Taufpfarrei nach einem aktuellen Taufschein nachfragen. Dieser enthält (gegebenenfalls) das Firmdatum sowie die Bestätigung des Ledigenstatus.

 

Ausserdem sollte beim Traugespräch bereits geklärt sein, wer die oder der trauberechtigte Seelsorgerin oder Seelsorger ist sowie Termin und Ort der kirchlichen Trauung.

 

Als eine grosse Unterstützung für die eigene Beziehung erleben die Paare oft die Ehevorbereitungskurse, die in allen Regionen von kirchlicher Seite angeboten werden. So besteht die Möglichkeit, unter qualifizierter Anleitung sich mit anderen Paaren auszutauschen; ebenso auch selber die Gelegenheit zu nutzen, sich auf psychologischer und religiöser Ebene den Fragen von Partnerschaft und Ehe zu stellen. Gerne erteilen wir Ihnen weitere Auskünfte zu diesen Kursen.

Home E-Mail Inhaltsverzeichnis Impressum Login