Das Sakrament der Taufe

 

Nach wie vor am häufigsten ist die Taufe von Kleinkindern. Das schliesst aber nicht aus, dass auch Erwachsene mit bisher nicht-christlichem Hintergrund die Taufe für sich wünschen.

 

Die Taufe ist das Sakrament, das den Täufling in die Gemeinschaft der Christen und der ganzen Kirche aufnimmt. So gesehen ist es auch für die Pfarrei ein gutes Erlebnis, wenn zumindest ab und zu eine Tauffeier im Sonntagsgottesdienst stattfindet.

 

Meist jedoch finden die Tauffeiern am Sonntag nach dem Gottesdienst statt, also gegen 11.30 Uhr.

 

Der Täufling hat mit der Patin und dem Paten immer auch andere Erwachsene, die sein Leben begleiten. Mindestens 16jährig soll der Pate, resp. die Paten sein; ausserdem muss einer der beiden Paten katholisch sein.

 

Damit sich Eltern, Paten und der Taufspender gut auf das Tauffest vorbereiten können, ist ein ausführliches Gespräch im Rahmen eines Hausbesuchs erforderlich. Dabei geht es neben der Gestaltung der Feier auch um die Erklärung der Zeichen und Symbole, die zur Feier des Taufsakramentes gehören.

 

Home E-Mail Inhaltsverzeichnis Impressum Login